Zimmer buchen
215 Bewertungen

Sehr gut
4.4/5.0
Menü
×

Schlösser & Burgen

Das historische Westfalen

Es dauert nur 2 Minuten Sofortige Reservierungsbestätigung Bestpreisgarantie

Das Münsterland ist bekannt als „Land der 100 Schlösser“. Den Titel trägt es nicht ganz unbegründet, denn zahlreiche mittelalterliche Schlösser, Burgen und Herrensitze prägen das Land und schaffen so eine Kulturlandschaft, die weit über Nordrhein-Westfalen hinaus bekannt ist. Unsere Lieblinge, die allesamt von Lünen aus sehr gut zu erreichen sind, stellen wir im Folgenden kurz vor.

1) Schloss Norkirchen – das Juwel des Münsterlands

Es gibt Schlösser und Burgen in Deutschland, die MUSS man einfach gesehen haben. Schloss Nordkirchen am Rande der gleichnamigen Stadt ist eines davon und deshalb eine Empfehlung, die wir wirklich jedem unserer Gäste geben.

Schloss Nordkirchen im Münsterland am Herbst Abend - © Adobe Stock

Das barocke Wasserschloss und Juwel des Münsterlands: Schloss Nordkirchen

Im 18. Jahrhundert nach Plänen des Baumeisters Johann Conrad Schlaun errichtet, liegt das Wasserschloss mitten im Münsterland und ist von einer weitläufigen Parkanlage umringt, deren Besuch sich in jedem Falle lohnt. Aufgrund der Größe der Anlage und der barocken Gestaltung, ist es auch unter dem Namen „Westfälisches Versailles“ bekannt. Mit ca. 500.000 Besucher*innen pro Jahr (vor Corona) zählt es zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Region und ist dennoch nicht überlaufen. Übrigens liegt es nur rund 14 km vom Hotel entfernt und ist entsprechend auch gut mit dem Fahrrad erreichbar. Café, Restaurant und Museum laden zu einem längeren Aufenthalt ein.

Schloss Nordkirchen aus der Luft

Das Luftbild von Schloss Nordkirchen zeigt nur einen Teil der gesamten Anlage und verdeutlicht die Ausmaße. Foto: Günter Seggebäing, CC BY-SA 3.0

2) Schloss Westerwinkel bei Ascheberg

Im direkten Vergleich mit Schloss Nordkirchen kommt das nur 9 km davon entfernte Schloss Westerwinkel fast schon gediegen rüber. Das Schloss mit seiner schlichten rechteckigen Grundform und den markanten Ecktürmen ist ebenfalls ein Wasserschloss und von mehreren Burggräben bzw. Schlossgräben umgeben.

Das Wasserschloss Westerwinkel mit Blumenwiese im Ascheberger Ortsteil Herbern. Foto: Philipp Fölting

Von Innen kann das Schloss nur im Rahmen einer angemeldeten Führung besichtigt werden. Im idyllischen Schlosspark, der ursprünglich Ähnlichkeiten zu klassischen englischen Landschaftsparks aufwies, befindet sich heute unter anderem ein Golfplatz. Dazu gehören auch ein nettes Restaurant und Café. Auch hierhin ist es von Lünen aus nicht weit mit dem Fahrrad oder man fährt mit der Bahn zum Bahnhof Capelle (9 Minuten Fahrtzeit) und begibt sich auf einem schönen Spaziergang durch den Schlosspark und Wald auf den Weg zum Schloss.

3) Burg Vischering – das Mittelalter lässt grüßen

Seit über 750 Jahren besteht die Burg Vischering in Lüdinghausen mittlerweile und ist damit eine der ältesten Burgen in der gesamten Region. Von einem stattlichen Burggraben umgeben, bietet sie viele schöne und unterschiedliche Motive und Stimmungen und gilt als eines der schönsten Fotomotive im Münsterland.

Burg Vischering ist nur eine von drei Burgen in Lüdinghausen

Da sie seit ihrem Wiederaufbau 1521 fast unverändert blieb, vermittelt sie heute einen exzellenten Eindruck vom Leben im ausgehenden Mittelalter und der frühen Neuzeit. Das sehenswerte Museum und die großzügige Anlage der Wasserburg sind ein beliebtestes Ausflugsziel für Familien. Ein Besuch im Museum sollte auf jeden Fall eingeplant werden. Zusammen mit dem Schloss Neukirchen und dem Schloss Westerwinkel bei Ascheberg bildet Burg Vischering ein prachtvolles Schlösser-Dreieck und ist schnell vom Hotel aus zu erreichen. Mit dem Fahrrad sind es knapp über 20 km.

4) Schloss Cappenberg – die barocke Klosteranlage

Majestätisch und weithin sichtbar liegt das Schloss auf einem Hügel im Cappenberger Ortsteil der Stadt Selm. Mit seiner strahlend weißen Fassade und dem markanten roten Dach ist es eine Zierde der westfälischen Klosterbaukunst des Barocks und gibt – am Rande des nördlichen Lippetals gelegen – einen wunderbaren Blick auf die Region bis zu den Ausläufern des Sauerlandes. Die romanische Stiftskirche im Innenhof entstand bereits 1148, vollendet wurde die Schlossanlage allerdings erst im 17. Jahrhundert.

Schloss Cappenberg liegt idyllisch an einem Hang. Foto: Didi01 / pixelio.de

Im frisch renovierten Schloss finden seit Mitte 2022 wieder wechselnde Kunstausstellungen statt. Im Schlossinnenhof liegt neben einem wunderbaren alten Baumbestand die Stiftskirche Cappenberg, welche oft für Konzerte genutzt wird. Hier findet sich auf die berühmte goldene Büste von Kaiser Friedrich I. (auch als Barbarossa bekannt) aus dem 12. Jahrhundert. Ein Besuch lohnt sich nicht nur für Freunde der Kunst. Das Café „Alte Kegelbahn“ lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Übrigens ist das Schloss nur ca. 4 km vom Hotel entfernt. Eine Radtour dahin führt u. a. durch den ruhigen Cappenberger Wald.

5) Haus Opherdicke – Kulturoase im östlichen Ruhrgebiet

Das Wasserschloss Haus Opherdicke in Holzwickede liegt streng genommen gar nicht im Münsterland, sondern bereits im Ruhrgebiet. Aufgrund des kulturellen Wertes möchten wir es an dieser Stelle trotzdem erwähnen. Das ehemalige Rittergut aus dem 17. Jahrhundert beherbergt das Museum Haus Opherdicke des Kreis Unna mit wechselnden Kunstausstellungen und ist regelmäßig Veranstaltungsort für Konzerte. In der Vergangenheit waren hier z.B. Werke von Max Beckmann, Käthe Kollwitz oder Edgar Ende zu sehen.
Rund um das Anwesen befindet sich eine große Parkanlage mit Skulpturenpark mit Werken des amerikanisch-italienischen Bildhauers Raimondo Puccinelli, die als beliebtes Ausflugsziel für Radfahrer und Wanderer dient und viel Ruhe und Erholung verspricht.

Haus Opherdicke

Äußerst beschaulich: Haus Opherdicke im gleichnamigen Ortsteil von Holzwickede

 

Online buchen +49 (0) 2306 70090 E-Mail schreiben

Bewertungsübersicht

4.4/5
Sehr gut 215 Bewertungen
Bewertungen lesen ⟶
Sehr schönes Hotel und super Lage

Sehr schönes Hotel und super Lage. Das Frühstück war reichhaltig und das gesamte Personal sehr freundlich. Auch eine kleine Beschwerde am Anreisetag war kein Problem, wurde sofort behoben und wir kommen auf jeden Fall sehr gerne wieder!

— Jules via
Nett und sauber

Netter Empfang, saubere Zimmer, gutes Frühstück. Das Hotel ist zentral gelegen, eine abschließbare Unterstellmöglichkeit für Fahrräder vorhanden.

— A V via

Angebote & Tipps

Jetzt buchen
  Menü
Jetzt buchen